Bild Kastanienbaum

   

Geschichtlicher Hintergrund

Wie in einem Pfarrgarten ein Kindergarten entstand

Damals 

Ein in mancherlei Hinsicht sicher ungewöhnlicher Geistlicher stand in den 60er Jahren an der Spitze der Pfarrei St. Franziskus. Und so konnte sich Pfarrer Franz Götzberger auch für ein Projekt erwärmen, das in den 60er Jahren noch alles andere als eine Selbstverständlichkeit war: Ein Kindergarten in Neufahrn. Im Gemeinderat war damals schon länger über die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung gestritten worden. Dann hatte eine Mehrheit der Kommunalpolitiker für ein solches Vorhaben plädiert, doch aus Mangel an einem geeigneten Grundstück ließ es sich trotzdem nicht verwirklichen. Da beschloss Pfarrer Götzberger, in dessen Amtszeit auch das Pfarrzentrum entstanden ist, einfach 2000 Quadratmeter in seinem Pfarrgarten zur Verfügung zu stellen - in „hochherziger" und „selbstloser Weise", wie die Lokalzeitung lobend feststellte. „Im engsten Kreis" nahm der Geistliche selbst den ersten Spatenstich vor, für die Finanzierung von Neufahrns erstem Kindergarten gab es dann freilich auch weltliche Unterstützung. 400 000 Mark hat das Gebäude - ein echtes Schmuckstück und Aushängeschild für Neufahrn, wie es allgemein hieß - gekostet. Als es kirchlich geweiht wurde, wurden dort bereits 82 Kinder betreut: Dies geschah „zwischen modernen, kindgemäßen Möbeln mit einer Vielzahl verschiedener Spielzeugarten, die ohne Ausnahme als brauchbar angesprochen werden können", wie in der Zeitung vermerkt wurde. Die Besucher bei einem „Tag der offenen Tür" zeigten sich auch begeistert über den „Schlafraum mit niedlichen Ruhebetten, einen mit seinen Geräten geradezu einladenden Gymnastikraum, einen kindertümlich gestalteten Waschraum und Abortanlagen in Form kleiner Ställchen und eine moderne Suppenküche". Im Garten „können die Kleinen nach Herzenslust im Sand wühlen und formen, an diesem oder jenem Gerät ihre Kraft messen oder Gelenkigkeit steigern". Getrübt wurde die Freude anfangs nur über eine gewisse Sorge um die Sicherheit der Kinder auf dem Weg zum Kindergarten, weil es nämlich zunächst noch keine Gehsteige an der Bahnhofstraße gab.

Heute

Nach zahlreichen kleineren Renovierungen ab dem Jahr 1996 wurde der Kindergarten St. Franziskus im Jahr 2008 generalrenoviert. Die großzügigen Räumlichkeiten und die Raumhöhe dieses „nagelneuen" Altbaus mit seiner ansprechenden Innengestaltung bieten jetzt 54 Kindern eine freundliche und dem jetzigen Standard entsprechende Umgebung für eine ganzheitliche Entwicklung.

Aktuelles

Unser derzeitiger Tagesablauf


Die Öffnungszeiten sind unverändert von Montag bis Freitag, 7:30 - 14:30 Uhr. Sie bringen Ihr Kind so, wie Sie gebucht haben.Wenn Sie Ihr Kind bringen: Bitte Läuten - dann warten - sich vom Kind verabschieden - das Kind zu uns schicken, wir warten an der Türe - die Eltern dürfen nicht in den Kindergartenbereich. Bei Gesprächsbedarf kontaktieren Sie uns bitte per Telefon, wir sind gerne für Sie da. Wenn Sie Ihr Kind abholen: Bitte läuten - dann warten - wir bringen Ihnen Ihr Kind fertig angezogen mit Kiga-Tasche – Sie holen es an der Gartentüre oder in der "Schleuse" ab. Die Eltern dürfen nicht in den Kindergartenbereich!

Unser Tagesplan sieht folgendermaßen aus.


a)    Es wird einen Morgentreff geben (mit Abstand) an dem wir uns begrüßen
b)   Zur Brotzeit geben Sie Ihrem Kind bitte eine eigene Trinkflasche mit genug Flüssigkeit mit
c)    Der Toilettengang wird einzeln oder in Kleinstgruppen stattfinden, nicht gruppenübergreifend
d)    Bei schönem Wetter dürfen die Kinder in den Garten (mit Abstandsregel)

Wir sind uns bewusst, dass ein Mindestabstand von 1,5m in der Einrichtung von den Kindern nicht eingehalten werden kann. Wir werden versuchen, in angemessenen Rahmen, Distanz zu gewähren und bei allen Aktionen individuell die Möglichkeiten zu prüfen, um dann zu entscheiden.

Wir Mitarbeiter und unsere Reinigungskraft werden die Hygienevorschriften befolgen, wie tägliches Reinigen der Türklinken, Sanitärbereiche, Tischoberflächen, ebenso wie mehrmaliges Lüften der Räume usf.
Die Mundschutzmasken werden wir Mitarbeiter weiterhin verwenden.
Es wird die nächste Zeit immer noch eine sehr „vorsichtige“ Zeit, doch wenn wir uns alle in Geduld und Verständnis üben, haben wir die Chance gesund über diese kritischen Monate zu kommen.


In diesem Sinne danken wir Ihnen jetzt schon für Ihre Mitarbeit, wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute, und bleiben Sie gesund 

Lernen, spielen und fördern

„Lernen mit Kopf, Herz und Hand: Mit allen Sinnen die Welt begreifen, mit Freude forschen und entdecken“ Deshalb wird in unserer Einrichtung teiloffen gearbeitet.

Weiterlesen

Unsere Kindertagesstätte

Die Grundlage unserer Arbeit ist, dass sich Ihr Kind bei uns wohl und angenommen fühlt. Das Kind ist ein soziales, ein lernendes, ein kreatives und aktives Individuum.

Weiterlesen

Termine

Keine Ereignisse gefunden.

(Kopie 1)

Schließtage

Weihnachtsferien

24.12.2021 - 07.01.2022

Rosenmontag und Faschingsdienstag

28.02.2022 - 01.03.2022

Gründonnerstag

14.04.2022

Erste-Hilfe-Kurs für alle Mitarbeiter

Termin noch unbekannt (vorraussichtlich im Frühjahr)

Fenstertag

17.Juni 2022

Betriebsausflugg

vorraussichtlich im Juli 2022

Sommerferien

01.08.2022 - einschl. 22.08.2022